Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen über Cookies erhalten Sie unter dem folgenden Link: Mehr über Cookies erfahren.

Auszubildende bei BEKO TECHNOLOGIES

Die Ausbildung bei der BEKO TECHNOLOGIES GmbH bietet interessante Chancen und Perspektiven. Ob Industriekaufmann/-frau oder duales Studium, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, zeigen die Eindrücke unserer Auszubildenden während der Ausbildung.

 

Monique Willkomm - Ausbildung zur Industriekauffrau

Hallo mein Name ist Monique Willkomm und ich bin 19 Jahre alt.

Im Sommer 2016 habe ich mein Wirtschaftsabitur auf dem Berufsbildungszentrum in Grevenbroich erfolgreich abgeschlossen. Durch mein Abitur mit wirtschaftlichem Schwerpunkt, bin ich bereits mit den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre sowie des Rechnungswesens vertraut. Da ich mein vorhandenes Wissen weiter vertiefen und in die Praxis umsetzen wollte, war für mich schnell klar, dass ich meine Ausbildung im kaufmännischen Bereich absolvieren möchte. Daraufhin ließ ich mich von der Bundesagentur für Arbeit über verschiedene Ausbildungsberufe beraten, wodurch schließlich für mich feststand, dass ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau machen möchte.

Über die Ausbildungsbörse der Arbeitsagentur bin ich auf BEKO TECHNOLOGIES aufmerksam geworden und habe mich daraufhin auf der Homepage informiert.  Besonders interessant fand ich die Meinungen der aktuellen Auszubildenden, denn diese waren schließlich bis vor Kurzem in der gleichen Situation wie ich. Durch die Meinungen konnte ich einen sehr positiven Eindruck gewinnen und eine Vorstellung bekommen, was mich bei BEKO TECHNOLOGIES als Azubi erwartet. Aber auch das BEKO TECHNOLOGIES ein familiengeführtes und weltweites Unternehmen ist hat mich sehr angesprochen.

Seit dem 01.08.2016 bin ich nun als Auszubildende bei BEKO TECHNOLOGIES tätig und über meine Entscheidung, hier meine Ausbildung zu beginnen, bin ich sehr froh. Meine ersten zwei Tage waren besonders aufregend und spannend, denn diese bestanden aus einem Infotag und einem Ausflug. Der Ausflug ging in Skihalle Neuss, in der wir die Skipiste unsicher gemacht haben und ich die anderen Azubis näher kennenlernen konnte. Im Anschluss hat meine Ausbildung mit den Abteilungen Produktion, Lager und Versand begonnen, wodurch ich BEKO TECHNOLOGIES und die Produkte von Grund auf kennenlernen durfte.

In meinen ersten 4. Monaten konnte ich bereits eigene Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Mir wurde von Anfang an das Gefühl gegeben, dass ich als Azubi wertgeschätzt werde und ein Teil des Teams bin. Man merkt außerdem, dass BEKO TECHNOLOGIES ein familiengeführtes Unternehmen ist und viel Wert auf das Wohlergehen der Mitarbeiter legt, indem zum Beispiel jedem Mitarbeiter ein kostenloses Mittagsessen in der Bekoteria angeboten wird, gemeinsame Firmenfeiern geplant werden und generell ein sehr gutes Betriebsklima im gesamten Unternehmen herrscht.

Durch die duale Ausbildung gestaltet sich der Alltag sehr abwechslungsreich. Die Schule findet zweimal in der Woche statt, wodurch die erlernten Inhalte in der Schule sofort in die Praxis umgesetzt werden können.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich weiterhin viele Erfahrungen in den verschiedenen Abteilungen sammeln kann und freue mich, auf weitere spannende Aufgaben in meinem neuen Lebensabschnitt.

Tatjana Vos - Ausbildung zur Industriekauffrau

Hallo, mein Name ist Tatjana Vos und ich bin 19 Jahre alt. 

Nachdem ich im Sommer 2015 mein Wirtschaftsabitur am Berufskolleg Viersen erfolgreich absolvierte, habe ich am 1. August 2015 meine 3-jährige Ausbildung zur Industriekauffrau bei BEKO TECHNOLOGIES in Neuss begonnen. 

Dank meines Wirtschaftsabiturs habe ich schon die Grundlagen in BWL sowie VWL kennengelernt. Dadurch wusste ich, dass ich nach dem Abitur einen kaufmännischen Beruf erlernen möchte. Vor allem für BWL habe ich mich sehr interessiert, sodass ich dies im beruflichen Leben weiter kennenlernen und vertiefen wollte. Nach einigen Recherchen im Internet entschied ich mich dementsprechend für die Ausbildung zur Industriekauffrau.

Um einen passenden Ausbildungsplatz zu finden, habe ich mir von der Bundesagentur für Arbeit passende Stellenausschreibungen zu schicken lassen. Durch diese Stellenausschreibung war mein Interesse an BEKO TECHNOLOGIES geweckt. Daraufhin habe ich mir die Internetseite angeschaut. Mein erster positiver Eindruck wurde vor allem durch die Einträge der damaligen Auszubildenden bestätigt. Aber auch die Tatsache, dass BEKO TECHNOLOGIES weltweit vertreten ist, reizte mich sehr an dem Unternehmen. 

Inzwischen bin ich seit 4 Monaten im Unternehmen und kann mit fester Überzeugung sagen, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe, die Ausbildung bei BEKO TECHNOLOGIES zu beginnen. Bei BEKO TECHNOLOGIES herrscht ein angenehmes Betriebsklima, wodurch es mir leicht fiel Anschluss zu finden. Die einzelnen Mitarbeiter in den Abteilungen vermitteln mir das entsprechende Wissen sehr gut und stehen mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Die verschiedenen Sozialleistungen wie zum Beispiel die Firmenfeiern oder das kostenlose Essen in der Bekoteria beeindrucken mich sehr, da dies keine Selbstverständlichkeit ist. Außerdem werden Seminare angeboten, die mich neben den Aufgaben im Betrieb und der Schule fördern. 

Meine Zeit bei BEKO TECHNOLOGIES hat mit zwei gemeinsamen Kennenlerntagen sehr vielversprechend angefangen. Am ersten Tag wurde uns, als neuen Auszubildenden, das Unternehmen gezeigt und durch eine Rallye konnten wir unsere Ansprechpartner kennenlernen. Am zweiten Tag waren wir als Team Building-Maßnahme zusammen mit den anderen Auszubildenden Lasertag spielen. Die Ausbildung ist auch weiterhin sehr vielversprechend geblieben. Daher freue ich mich auf den Rest meiner Ausbildung und die verschiedenen Bereiche und Themen, die ich noch kennenlernen werde.

Philipp Arndt - Ausbildung Industriekaufmann

Hallo, mein Name ist Philipp Arndt und ich bin 21 Jahre jung.

Ich habe im August 2015 meine 3-jährige Ausbildung zum Industriekaufmann bei BEKO TECHNOLOGIES in Neuss begonnen.

Im Juni 2014 habe ich mein Abitur an der Peter-Ustinov-Gesamtschule in Monheim am Rhein erfolgreich absolviert. Nach dem Abitur bin ich mit einem Freund für ein halbes Jahr nach Australien gereist, um dort ein Work & Travel Aufenthalt zu verbringen. Vor allem meine Selbständigkeit konnte ich damit ausbauen. Natürlich ist die englische Sprache sowie das Kennenlernen neuer Kulturen und Menschen nicht zu kurz gekommen. Nach meinem Auslandsaufenthalt bin ich durch die IHK-Lehrstellenbörse auf BEKO TECHNOLOGIES gekommen.

Gerade weil BEKO ein so innovatives, zukunftsorientiertes und mittelständiges Unternehmen ist, ist es so reizvoll hier eine Ausbildung zu absolvieren. Mit der Ausbildung des Industriekaufmannes bekommt man eine facetten- und abwechslungsreiche Ausbildung geboten, mit welcher ich einen soliden Grundstein für meine berufliche Zukunft ebnen werde. Besonders der freundliche Umgang miteinander wird bei BEKO TECHNOLOGIES sehr groß geschrieben.

Ich bin nun vier Monate bei der BEKO TECHNOLOGIES tätig und bin sehr zufrieden. Bei den Mitarbeitern Anschluss zu finden war von Anfang an kein Problem. Ich wurde sehr herzlich willkommen geheißen und schnell in das Unternehmen integriert. Dass der Industriekaufmann eine langjährige Tradition bei BEKO TECHNOLOGIES hat, merke ich deutlich. Alle Mitarbeiter sind offen und freundlich, wenn es um Verständnisfragen oder Unklarheiten geht. Die Mitarbeiter sind dementsprechend sehr gut auf die Azubis eingestellt. 

Nun sind meine ersten vier Monate fast vorbei. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbildung bei BEKO TECHNOLOGIES. Die duale Ausbildung gestaltet die Woche sehr abwechslungsreich. Ich kann dadurch das gelernte in der Schule direkt in die Praxis umsetzen.

Sandra Schary - Kooperative Ingenieurausbildung (KIA) / Maschinenbaustudium

Hallo, mein Name ist Sandra Schary und ich bin 20 Jahre alt.

Nach meinem Abitur, das ich 2012 in Mettmann erfolgreich bestanden habe, bin ich für ein Work & Travel Jahr nach Neuseeland gereist. In der Schule hatte ich schon immer Spaß an den naturwissenschaftlichen Fächern, weshalb ich mich für einen technischen Beruf entschieden habe.

Seit dem 01. August 2014 bin ich im Rahmen einer kooperativen Ingenieursausbildung bei BEKO TECHNOLOGIES. Meine Ausbildung zur technischen Produktdesignerin ist mit einem Maschinenbaustudium an der Hochschule Niederrhein kombiniert. So kann ich die Theorie des Studiums direkt auf die Praxis im Arbeitsalltag anwenden. Da die Ausbildung dadurch von 3 ½ auf 2 Jahre verkürzt ist, hatte mir BEKO TECHNOLOGIES ein zweimonatiges Vorpraktikum angeboten. In dieser Zeit konnte ich die Produktion und natürlich auch meine Kollegen kennen lernen. 

Dass BEKO TECHNOLOGIES ein Familienunternehmen ist, war für mich eine wichtige Entscheidungshilfe. Die aufgeschlossene und freundliche Atmosphäre hatte mich schon beim Bewerbungsgespräch überzeugt und wurde beim Betriebsrundgang zu Beginn der Ausbildung noch weiter bestätigt. BEKO TECHNOLOGIES bildet seit 1989 aus und das merkt man im Umgang mit den Kollegen. Für Fragen und Hilfe gibt es in allen Abteilungen ein offenes Ohr. Durch verschiedenste Schulungen kann ich auch wichtige Kompetenzen aus anderen Bereichen lernen. 

Die 4 Monate, die ich jetzt schon dabei bin, sind rasend schnell vorbeigegangen. Ich bin schnell aufgenommen und Teil des Teams geworden. Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre Ausbildung, darauf, dass ich viel lerne und mich optimal auf das spätere Berufsleben vorbereiten kann.

Stephan Heiler - Ausbildung zum Industriekaufmann / duales Studium Industriemanagement

Hallo, mein Name ist Stephan Heiler und ich bin seit dem 01.08.2014 Auszubildender bei BEKO TECHNOLOGIES und auch offiziell dualer Student im Studiengang Industriemanagement an der EUFH in Brühl. 

Aktuell kann ich 20 Jahre Lebenserfahrung vorweisen und habe in der Zeit mein Abitur am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Wesseling erfolgreich abgeschlossen, sowie das andere Ende der Welt gesehen, indem ich nach dem Abitur für knapp 6 Monate nach Australien und in Teile Asiens gereist bin.

Nachdem ich bereits im Juli 2013 die Zusage der europäischen Fachhochschule bekommen hatte, begann ich in Folge meines Auslandsaufenthalts, nach einem passenden Unternehmen für mein duales Studium zu suchen. Die BEKO TECHNOLOGIES lernte ich auf dem EUFH Karrieretag in Neuss kennen. Dort wurde ich von den jetzigen Kolleginnen freundlich sowie auch fachlich über das Unternehmen informiert. Punkte wie das familiäre Arbeitsklima in der Firma, eine zukunftsorientierte Förderung durch Weiterbildungen und Schulungen, aber auch die internationale Präsenz des Unternehmens führten schließlich zu dem Entschluss, mich bei BEKO TECHNOLOGIES zu bewerben und mich für das Unternehmen zu entscheiden. 

Nachdem ich nun 3 Monate im Unternehmen tätig bin, kann ich bereits mit großer Sicherheit sagen, dass ich mit diesem Entschluss von damals die richtige Entscheidung getroffen habe. Sowohl familiäres Arbeitsklima als auch Weiterbildungen und Schulungen waren keine leeren Versprechen, sondern spiegeln sich täglich im Arbeitsalltag wieder. Darüber hinaus wird das Wissen über die allgemeinen Geschäftsprozesse in den einzelnen Abteilungen sehr gut vermittelt und kann durch größtenteils eigenständiges Arbeiten gefestigt werden. Dabei helfen vor allem die Offenheit und das Vertrauen der Kollegen, wodurch Fragen und Probleme keine Hindernisse darstellen.

Für die genannten Punkte gibt es natürlich auch handfeste Beispiele. Zum einen hatte ich bereits in der kurzen Zeit, in der ich im Unternehmen tätig bin, die Möglichkeit an einer Schulung teilzunehmen und sogar die Aluminium-Messe 2014 in Düsseldorf zu besuchen. Zum anderen ist es mir bereits gelungen eine BEKO-Fußballgruppe zu organisieren, welche sich alle 14 Tage nach Feierabend zum gemeinschaftlichen Kicken trifft. 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass meine hohen Erwartungen gegenüber dem Unternehmen zu 100% erfüllt wurden und ich zurzeit sowohl im fachlichen, als auch im sozialen Bereich eine positive Ausbildungszeit genieße.