Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen über Cookies erhalten Sie unter dem folgenden Link: Mehr über Cookies erfahren.

Mindestdruckventile: mehr Sicherheit beim Anfahren

Mindestdruckventile von BEKO TECHNOLOGIES vermeiden Gefahren, die sich speziell beim Anfahren einer Druckluftanlage ergeben. Geeignet sind sie für maximale Volumenströme von 78 bis 1.620 m3/h und einen maximalen Betriebsüberdruck von 16 bar.

Ein Plus für Qualität und Lebensdauer

Druckluft-Aufbereitungssysteme sind immer für bestimmte Strömungsgeschwindigkeiten ausgelegt und funktionieren nur innerhalb der entsprechenden Bandbreiten optimal. Wird ein Kompressor drucklos angefahren, besteht die Gefahr, dass Druckluft mit zu hoher Geschwindigkeit Filter und Trockner „überfährt“. Dies kann zu gravierenden Problemen führen: Öl- bzw. Wassertropfen werden nicht abgeschieden und gelangen in Maschinen oder Werkzeuge. Auch die Korrosionsgefahr im Leitungsnetz steigt. Druckspitzen beeinträchtigen darüber hinaus die Betriebssicherheit der Anlage.

Mit Mindestdruckventilen bleiben Druckverhältnisse und Luftgeschwindigkeiten innerhalb der kalkulierten Bandbreite. Dies gewährleistet konstant hohe Druckluftqualität und den sicheren Betrieb der Druckluftanlage.

Die Vorteile der Mindestdruckventile im Überblick

  • Konstante Druckluftqualität
  • Mehr Sicherheit
  • Höhere Lebensdauer